Anleitungen

Sternenhimmel-Schal

easy peasy starry night-shawl

Ich liebe Dreiecktücher, aber manchmal sieht so ein breiter Schal etwas eleganter aus. Wer also beim Abendkleid kein Jäckchen mag oder an lauen Sommerabenden eine Stola über seinen Schultern drapieren möchte, für diejenige ist das die richtige Anleitung.

Dazu ist nur eine Masche zu lernen, die in regelmäßigen Abständen wiederholt wird. Und der große Vorteil: Das Muster vergibt viele Fehler.

Material: ca. 100?gr Lace-Garn mit Volumen (leicht plustrig) oder Mohair

Nadeln: Stärke 5

Das Muster besteht ausschließlich aus rechten Maschen. Dabei ist ein Teil, nämlich das Arbeiten der Sternen­masche, am Anfang etwas fuzzelig. Ansonsten geht das Muster ziemlich leicht von der Hand.

Rand

Der Rand wird mit Randmaschen gearbeitet. Dafür wird vor der letzten Masche jeder Reihe der Faden vor die Arbeit gelegt und die letzte Masche nicht abgestrickt, sondern einfach auf die rechte Nadel gehoben. Die erste Masche jeder Reihe wird rechts gestrickt. Auch die ersten und letzten fünf Maschen jeder Reihe gehören zum Rand. Sie werden konsequent glatt rechts gestrickt. Vorsicht! Diese 5 Maschen + die Randmasche zählen beim Muster nicht mit!

Sternenmasche

Für die Sternenmasche werden 5 M re zusammengestrickt und dann sofort wieder aufgenommen.

Also: von links nach rechts vorne die 5 M mit der rechten Nadel einstechen, Faden holen, aber die zusammengestrickten M nicht abheben, sondern auf der linken Nadel halten; von rechts nach links hinten einstechen – jetzt befinden sich zwei neu geholte Schlaufen auf der rechten Nadel. Alle Maschen behalten und wieder von vorne von links nach rechts einstechen und eine dritte Schlaufe holen. Nun wieder von hinten und von rechts nach links einstechen, eine vierte Schlaufe holen. Dann ein letztes, fünftes Mal eine Schlaufe hole, dafür von vorne, von links nach rechts einstechen, so dass sich nun fünf Schlaufen auf der rechten Nadel befinden. Die fünf zusammengestrickten Maschen von der linken Nadel lassen – fertig. Idealerweise haben die Schlaufen alle eine gleiche Länge.

Das war der komplizierteste Teil der Geschichte.

Mustersatz 8 Reihen

Zwei Reihen glatt rechts stricken. Hinweise zum Rand (s.?o.) beachten. Nun eine Musterreihe stricken: *5 M glatt rechts stricken, 1 Sternemasche* und die Rückreihe glatt rechts stricken. Zwei Reihen glatt rechts stricken, dabei in der Hinreihe eventuell mitzählen und kontrollieren ob die Maschenzahl stimmt. Sollte das nicht der Fall sein, gibt es in der Rückreihe die Möglichkeit auszugleichen. Die nächste Musterreihe stricken: *1 Sternenmasche, 5 M glatt re* und die Rückreihe glatt rechts stricken. Zwei Reihen glatt rechts stricken, Maschenzahl kontrollieren, ggf. in der Rückreihe ausgleichen.

Je nach gewünschter Breite 50 bis 100 Maschen (teilbar durch 10) + 2 Randmaschen anschlagen und los geht’s – stricken bis die gewünschte Länge erreicht ist oder solange die Wolle reicht.

Download

Anleitung als PDF herunterladen, ausdrucken und losstricken.

Download

Kommentar hinterlassen

* erforderlich
** wird nicht veröffentlicht

An:
Wollwärts

Sicherheitsfrage: *

Blog

Eventkalender

Nach oben