AllgemeinBlogReisen

Das große Branchentreffen – die h+h cologne

‚Around the world in 3 days’ war das Motto der h+h cologne, der weltgrößten Handarbeitsmesse, die jährlich im Frühjahr stattfindet. „Genau mein Thema!“, dachte ich. Und: „Das wird ein Fest!“ In der Sonderfläche stand ein großer Globus und im Programm die Ankündigung es würde gezeigt werden, wie unterschiedlich überall auf der Welt gehandarbeitet würde.

Vielleicht hätte ich beim nächsten Satz misstrauisch werden sollen. Auch auf die Besonderheiten der globalen Vermarktung und Vernetzung würde eingegangen werden. Allerdings war dann im dreitägigen Programm bei 23 Veranstaltungen die einzige, die so in etwa zu den Themen passte, der Vortrag : ’Von Jamaika bis Rom – wie Stricken weltweit verbindet.’ Auf meine Frage, welche Informationen zum Handarbeiten in aller Welt denn angeboten werden erhielt ich die leicht irritierte Antwort, dass es im Laufe des Tages einen Kurs im Tunesisch Häkeln gäbe… Ja, Dankeschön!

Nachdem mich diese Themaverfehlung ziemlich herbe auf den Boden der Tatsachen geschickt hatte, konzentrierte ich mich auf das tatsächlich vorhandene Angebot. Das bei einer Messe, die sich ausschließlich mit Stricken und Nähen befasst und von 423 Ausstellern aus 45 Ländern besucht wird, wirklich enorm ist.

Grundsätzlich ist die hh cologne zwar eher eine nüchterne Veranstaltung. Es ist eine Messe der industriellen Garnhersteller, die hier ihre Kunden mit Neuheiten versorgen und Kontakte pflegen. Manche Unternehmen geben sich aber jedes Jahr viel Mühe mit ihrem Messestand. Allen voran geht dabei immer der deutsche Stricknadel-Hersteller addi.

 

 

In den letzten Jahren meldeten sich selbstbewusst eine immer größere Zahl, kleinerer Wollhersteller an. Sie nutzten die Messe zuerst quasi als Trittbrettfahrer, sind aber inzwischen ein nicht mehr wegzudenkender Faktor im Geschäft mit dem Garn. Denn hier informieren sich viele Geschäftsinhaberinnen über Trends. Und es gibt einen starken Trend zu ökologisch produzierter, handgefärbter, regionaler oder sortenreiner Wolle. Den die kleinen Hersteller weitaus besser bedienen können.

Natürlich versorgen sich die meisten Wollgeschäfte mit Wolle von den Großen. Das Spektrum hat sich aber erweitert und wenn die Kundinnen auch mal etwas Anderes verlangen, dann wollen die Wollgeschäfte so etwas auch auf der Messe finden.

Einfach ist das alles nicht. Denn finanziert wird der Großteil der Aktionen, wie die Modenschau, von der ‚Initiative Handarbeit’ der Werbeplattform der Big Player auf dem Markt . Das ist super interessant. Hat leider nur den Nachteil, dass kleine, spannende und neue Unternehmen nicht auf den Wagen aufspringen können.

Um ein Gegengewicht zu schaffen, hat sich auf der h+h cologne eine Initiative gebildet. Drei kleine Woll-Anbieter haben sich zu einem ‚Independant Yarn Network’

zusammengeschlossen. Dir drei haben einen unterschiedliche Produktpalette – Ito ist der Generalimporteur in Europa und Nordamerika für die japanischen Ito-Garne, Rosy Green Wool stellt GOTS-zertifizierte, sortenreine Wolle her und die Fiber Co bietet klassische englische Wolle an. Gemeinsam ist ihnen, dass es inhabergeführte Unternehmen sind, die es noch nicht lange auf dem Markt gibt und die eine ganz eigene Idee von ihrer Wolle haben.

Rosy Stegmann von Rosy Green Wool meinte: „ Mein Mann und ich, wir leben für unser Unternehmen. Wir tun das aus der Überzeugung, dass unsere Wolle viele, viele Vorteile hat. Davon wollen wir möglichst viele Menschen überzeugen.“ Sie hat mir versprochen, mich auf dem Laufenden zu halten. Ich bin gespannt, wohin die Reise geht, bei dieser Initiative.

 

 

Von den Neuheiten auf der Messe habe ich die addi-Sockennadeln, ausprobiert, die sehr interessant sind. Ein Set besteht aus drei extrem kurzen Rundstricknadeln. Die werde ich mir bei Gelegenheit sicher kaufen und einem etwas längeren Test unterziehen. Vor allem für Strickerinnen, die beim Sockenstricken die Magic loop-Methode verwenden, dürften diese Nadeln etwas sein.

Ein Liebling von mir ist das mittelständische, österreichische Unternehmen Ferner. Das Sortiment wächst von Jahr zu Jahr. Zum Glück bietet es aber weiterhin seinen Klassiker, die Preber-Wolle an. Diese Wolle ist phantastisch für traditionelle Janker und Pullis.

Bei Knitpro gefallen mir besonders die Nadeltaschen mit den Klarsicht-Taschen und dann – oh – ich wünschte es wäre schon Dezember! Es gibt einen Knitpro-Adventskalender!!! Mit allen Zutaten für ein Tuch … Nadeln, Wolle, Anleitung etc. Teuer wird er sein. Aber wenn ich an den Nagellack – Adventskalender denke, den ich im vergangenen Winter im Drogeriemarkt gesehen habe, dann wüsste ich schon welchen ich wählen würde…

In den Fingern hat es auch bei den Sortimenten von Scheepjes mit den vielen kleinen Knäueln gekribbelt. Wie ein große Malkästen sehen die drei angebotenen Sortimente aus , die geradezu nach einer Granny-Square-Decke schreien.

 

 

Kristin Gunnarsdottir aus Island war auch dabei, auf der Messe. 2013 wagte sie mit 200 Kilo ihrer Einrum-Wolle den Weg in die Selbständigkeit und in ein Wollgeschäft. Sie erzählte mir: „Es war im Januar, es war dunkel, es regnete und ich dachte nur: ‚Was mache ich mit 200 Kilo Wolle, wenn kein Wollgeschäft meine Wolle will?’“ Inzwischen ist ihr Garn in 25 Geschäften weltweit zu finden. Das Besondere an den Knäueln ist der Mix aus thailändischer Seide und isländischer Schafwolle. Sie fühlen sich so weich und leicht an. Seit Dezember 2017 gibt es auch ein Buch gleichen Namens, mit neun Modellen und deutscher Anleitung, das ein echter Genuss ist.

 

 

Es gab im Endeffekt also doch eine ganze Menge Anregungen und Neuheiten. Nur das Allerwichtigste konnte ich hier erwähnen. Aber in den kommenden Beiträgen wird sicher das Eine oder Andere noch erwähnt werden!

 

 

 

Die nächste h+h cologne findet von Freitag, 29.03.2019 bis Sonntag, 31.03.2019 statt.

Die Öffnungszeiten sind:
Freitag und Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr

Die h+h cologne ist eine reine Fachmesse, über die Definition, wer zum 'Fachpublikum' zählt, kann man sich hier

http://www.hh-cologne.de/handarbeit-und-hobby/fuer-besucher/fachbesucherdefinition/index.php

informieren

Kommentar hinterlassen

* erforderlich
** wird nicht veröffentlicht

An:
Wollwärts

Sicherheitsfrage: *

Blog

Eventkalender

Nach oben